TRANSFERNEWS

Neuigkeiten

Trainer Halper und Rückkehrer Buljubasic kommen – Goalie Martin Kraus geht.

Der SC Neusiedl am See 1919 hat sein Trainerteam in den letzten Tagen komplettiert. Jürgen HALPER wird ab sofort gemeinsam mit dem Sportlichen Leiter Günter GABRIEL das Trainerteam bilden. Der 46-jährige Burgenländer führte in seiner zwei Jahre dauernden Amtszeit bei seiner letzten Trainerstation in Oberwart den Traditionsclub aus dem Landessüden im Juni 2018 zurück in die Landesliga. Seit seinem Abschied aus Oberwart im November 2019 gönnte sich Halper eine „Fußballpause“ und widmete sich seiner Selbstständigkeit. Vor seinem Engagement beim SVO war Halper in der zweiten Liga beim Floridsdorfer AC zuerst als Co- und später als Cheftrainer tätig.

Jürgen Halper zeigt sich über seine neue Aufgabe in der Seestadt erfreut und brennt auf seine ersten Einheiten nach der Corona-Zwangspause. „Ich freue mich, dass ich zukünftig beim NSC 1919 in der RLO und somit bei einer der Top-Adressen im Burgenländischen Fußballsport arbeiten darf. Hoffentlich können wir unserer Leidenschaft dem Fußballsport bald wieder gemeinsam nachgehen, damit wir uns bestmöglich auf die Frühjahrssaison vorbereiten können.“, so Halper in einer ersten Stellungnahme.

Auch auf der Spielerseite heißt der Club den ersten Neuzugang im Jahr 2021 herzlich willkommen.  Mit Offensivspieler Elvedin BULJUBASIC kehrt ein ehemaliger NSCler nach nur einem halben Jahr zurück nach Neusiedl am See. Buljubasic wechselte im vergangenen Sommer zum ASV Siegendorf, sein Aufenthalt beim Burgenlandligisten lief jedoch nicht nach Wunsch. Unter anderem deshalb erfolgte die Rückkehr. „Auch wenn wir im Sommer nicht unbedingt freundschaftlich auseinandergegangen sind, freut es mich, dass Elvo wieder im grün-weißen Trikot zu sehen ist. Er hat in mehreren Gesprächen bekräftigt, dass er unbedingt zum Club zurück will und dankbar für eine zweite Chance wäre. Diesem Wunsch haben wir natürlich entsprochen, auch weil wir davon überzeugt sind, dass uns Elvo trotz seines jungen Alters bereits sofort wieder weiterhelfen kann unsere Offensive zu stärken“, so Clubmanager Lukas STRANZ.

Im Gegenzug wurde der Abgang von Goalie Martin KRAUS fixiert. „Nach langen und harten Verhandlungen haben wir dem unbedingten Willen von Krausi entsprochen, seine Zelte beim NSC 1919 abzubrechen und einen langfristigen und gut dotierten Vertrag in Mannsdorf zu unterschreiben. Im letzten Moment konnten wir uns doch noch auf eine Variante der Vertragsauflösung einigen, mit der alle Parteien leben können“, beschreibt Lukas Stranz die zähen Ablösegespräche. Über dessen Ergebnisse wurde Stillschweigen vereinbart. Wir bedanken uns bei Martin Kraus für viele Paraden im NSC Trikot und wünschen ihm bei seinem neuen Club nur das Beste.

Der Goalie selbst hat zum Abschied noch einige Worte für die NSC-Fans parat: „Leider kann ich mich aufgrund von Corona nur online mit ein paar Zeilen verabschieden, trotzdem möchte ich mich zumindest so bei den Fans für die Unterstützung in den letzten zwei Jahren bedanken! Ich hoffe ich konnte euch wenigstens ein bisschen was zurückgeben und ich hoffe ihr wisst, dass ich in jeder Sekunde, in der ich am Platz stand alles gegeben habe, damit wir so erfolgreich wie möglich sein konnten! Unterstützt die Mannschaft weiterhin so, sie hat es sich verdient! Bis bald euer Krausi."

In den nächsten Tagen hat die Suche nach einem Ersatz für Kraus oberste Priorität. Neben einem neuen Tormann werden aber auch noch weitere Spieler zum NSC 1919 stoßen.

 

Unsere Top-Partner

Unsere Sponsoren in alphabetischer Reihenfolge