NSC BESIEGT SIEGENDORF IM CUP

Titelverteidiger ausgeschaltet

Nach der Niederlage nach schwachem Spiel am Freitag in Krems stand gestern Dienstag die dritte Runde im BFV-Cup auf dem Programm. Zu Gast war der Titelverteidiger ASV Siegendorf. Leider fand das erste Heimspiel im BFV-Cup nach langer Zeit vor einer etwas spärlichen Kulisse von rund 170 Zuschauern statt.

Der NSC 1919 war von Anfang an die etwas bessere Mannschaft und hatte mehr vom Spiel. In der 29. Minute dann Elfmeteralarm im Strafraum der Gäste. Den verhängten Strafstoß versenkte Capitano Patrick Kienzl souverän zur 1:0-Führung. In der 36. Minute legte dann Lukas Haubenwaller das 2:0 nach. Mit diesem Stand ging es auch in die Halbzeitpause.

Nach Seitenwechsl dann ein offenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. In der 51. Minute gelang Matallana der 1:2-Anschlußtreffer. Doch bereits 5 Minuten später war wieder unser Kapitän zur Stelle und stellte den Zweitore-Vorsprung wieder her (56.). Aber schon im Gegenzug wieder der Anschlußtreffer für die Siegendorfer durch Frithum (57.). Danach flachte das Spiel etwas ab, und als alle schon mit einem 3:2-Sieg rechneten schlug unser NSC nochmal zu. In der 88. Minute versenkte Ex-NSC-Spieler Pester den Ball im eigenen Tor - wir führen mit 4:2. Und in der Nachspielzeit machte Lukas Haubenwaller noch das 5:2 (90.+3). Zum Schluß dann doch noch ein klarer Sieg für den NSC.

Damit stehen wir in der nächsten Runde des BFV-Cups.

Öffnet internen Link im aktuellen FensterZum Spielbericht

Unsere Top-Partner

Unsere Sponsoren in alphabetischer Reihenfolge

footbb.netfootfeet.orgsextickling.nethandjobclub.net