RLO - RUNDE 4: SC NEUSIEDL AM SEE 1919 - FCM TRAISKIRCHEN

Statistik und Aufstellungen:

Freitag, 19.08.2022 - Sportzentrum Neusiedl, 500 Zuschauer
Schiedsrichter: Markus Beier
Assistenten: Christopher-Johannes Stollewerk, Sadjad Nayyerl

NSC 1919:

H. Otto - M. Holzmann, D. Strmsek, M. Töpel, S. Pojer - L. Gatti (60./R. Bucur), M. Wodicka (90.+1/J. Hermann) - P. Kienzl, K. Breuer (72./D. Toth), A. Tatzer - L. Haubenwaller

FCM Flyeralarm Traiskirchen:

F. Dmitrovic - L. Maros, A. Helic, M. Werlkovits, M. Tercek (76./J. Koreimann) - P. Haas,  M. Rigo, D. Stradins (90.+3/E. Tarzi), S. Oppong (76./T. Vastic) - M. Jurdik, I. Ajradini (68./M. Helleparth)

Tore:

0:1 P. Haas (6./E)
0:2 D. Stradins (29.)

Karten:

Gelbe Karten: L. Haubenwallner (82./Kritik), P. Kienzl (83./Kritik) bzw. keine

Spielbericht:

(c) Öffnet externen Link in neuem Fensterligaportal.at

Obenauf in Neusiedl - Traiskirchen siegt im Burgenland!

"Die frühe Führung hat auf jeden Fall geholfen, speziell erste Halbzeit haben wir überragend gespielt." Der FCM Flyeralarm Traiskirchen kommt langsam aber sicher in die Gänge, feierte beim 2:0 gegen den SC Neusiedl/See 1919 den zweiten Sieg in Folge und zeigte dabei auch eine steigende Leistungskurve. Michael Gruber, Co-Trainer der Niederösterreicher, war entsprechend zufrieden. Neusiedl konnte hingegen nicht an die Leistung der Vorwochen anknüpfen, fand gegen die gut gestaffelte Elf von Chefcoach Johann Kleer auch selten ein Durchkommen. Ein früher Elfmeter half die Gästen.

Schneller Elfmeter hilft

Traiskirchen erwischte den klar besseren Start in die Partie. Über den schon letzte Woche bärenstarken Samuel Oppong lancierte man immer wieder gefährliche Angriffe. Bei einem solchen wurde der Außenspieler im Strafraum der Gastgeber gelegt - der Schiedsrichter entschied sofort auf Strafstoß. Diesem nahm sich Kapitän Patrick Haas an und versenkte sicher zum 1:0 (6.). In dieser Tonart ging es weiter. Haas flankte nach einer guten Aktion zielgenau in die Mitte, wo Deniss Stradins völlig frei einnetzen konnte (29.). Nach einer halben Stunde war Traiskirchen Richtung Auswärtssieg unterwegs. Das blieb auch bis zur Pause, auch weil die Kleer-Elf noch weitere Chancen hatte, diese aber vergab.

Zerfahrene Partie

Neusiedl musste sich für den zweiten Durchgang etwas überlegen, wollte man noch zumindest einen Zähler holen. Die Mannschaft von Trainer Stefan Rapp riskierte mehr und kam auch zu Möglichkeiten, die allesamt jedoch nicht wirklich gefährlich waren. Bis auf einen Kopfball, den Traiskirchen-Torhüter Filip Dmitrovic locker parieren konnte, ließen die Gäste nichts zu. Das Spiel war nun zerfahren, Traiskirchen schaffte es nicht mehr die nötige Ruhe in den Ballbesitzphasen zubekommen. Am Ende konnte man die Führung aber verteidigen, die drei Punkte gingen nach Niederösterreich.

Michael Gruber (Co-Trainer FCM Flyeralarm Traiskirchen) nach dem Auswärtssieg:

"Die frühe Führung hat auf jeden Fall geholfen, speziell erste Halbzeit haben wir überragend gespielt. Wir haben den Ball laufen lassen und so gespielt wie wir uns das vorgestellt haben. Hätten wir die eine oder andere Möglichkeit noch besser genutzt, wäre das Spiel schon früher entschieden gewesen. Trotzdem hat die Leistung auf jeden Fall gepasst. Wir kommen nun immer besser in den Rythmus."

 

 

Fotos vom Spiel

 Dieses Foto und mehr findet ihr in unserer Galerie => Öffnet externen Link in neuem FensterKLICK

Danke an Michael Weiss für die Fotos

 

 

 

Unsere Top-Partner

Unsere Sponsoren in alphabetischer Reihenfolge

footbb.netfootfeet.orgsextickling.nethandjobclub.net