RLO - RUNDE 1: SV LEOBENDORF - SC NEUSIEDL AM SEE 1919

Statistik und Aufstellungen:

Freitag, 21.08.2020 - Sportplatz Leobendorf, 415 Zuschauer
Schiedsrichter: Admir Hasanovic
Assistenten: Mag. Almir Hadzimuratovic, DI Dedic Nehruding

SV Leobendorf:

L. Schwaiger - P. Batoha, D. Tokgöz, K. Aue, K. Babic - O. Celik, D. Ungar, M. Milosevic (85./P. Holzer) - E. Dilic (59/P. Zöch), M. Miesenböck (70./M. Hofer), O. Pranjic

NSC:

M. Kraus - D. Maurer, M. Wodicka, F. Bolland, M. Szegner - P. Kienzl, P. Uhlig, S. Steinacher, J. Feldmann (79./T. Ulbing), F. Weber (86./H. Ibrahimovic) - S. Toth (46./F. Enguelle)

 

Tore:

1:0 M. Milosevic (16.)

Karten:

Gelbe Karte: M. Miesenböck (35.), M. Milosevic (57.) bzw. D. Maurer (18.), S. Steinacher (21.), P. Uhlig (44.)

Spielbericht:

Nach mehr als 5-monatiger, Corona-bedingter Zwangspause war es am Freitag, den 21.8.2020 endlich wieder soweit. Die Meisterschaft der RLO startete und der NSC war zu Gast in Leobendorf.

415 Zuschauer waren gekommen, um den Start live mitzuerleben.

Von Beginn an waren die Hausherren die spielbestimmende Mannschaft. Unsere Elf war in die Defensive gedrängt und konnte nur selten Entlastungsangriffe einleiten. In der 16. Minute verlängerte Leobendorf-Kapitän Patrick Bathoha zu Miroslav Milosevic, der aus abseitsverdächtiger Position den Ball zum 1:0 in die Maschen drückte. In der Folge plätscherte das Spiel ohne nennenswerte Ereigniss dahin und so ging es mit dem 1:0 auch in die Kabinen.

Nach der Pause stellte Spielertrainer Sascha Steinacher das System um und bracht anstelle von Sebastian Toth nun Francis Enguelle. Die Umstellung mit Steinacher und Feldmann in vorderster Front tat dem Spiel des NSC gut - leider konnte keine wirkliche Chance herausgearbeitet werden. Auf der anderen Seite tat sich der SV Leobendorf gegen unsere gut stehende Defensive schwer und kam maximal durch individuelle Fehler der Neusiedler zu Chancen. So auch Mitte der zweite Halbzeit, doch der gute Schiedsrichter Hasanovic aberkannte das Tor wegen Abseitsstellung. Knapp vor Schluß drängte der NSC auf den Ausgleich, welcher leider nicht mehr gelang. So mußten wir uns im ersten Meisterschaftsspiel knapp mit 1:0 geschlagen geben.

Unsere Top-Partner

Unsere Sponsoren in alphabetischer Reihenfolge