BFV-CUP 2020 - RUNDE 1: SC EISENSTADT - SC NEUSIEDL AM SEE 1919

Statistik und Aufstellungen:

Samstag, 08.08.2020 - Leichtathletikstadion Eisenstadt, 310 Zuschauer
Schiedsrichter: Dragan Knezevic
Assistenten: Nenad Petrovic

SC Eisenstadt:

P. Fennes - T. Barilich, M. Kusolits, J. Fiedler (61./P. Dostal), S. Barisits (80./M. Malzl) - E. Pölzelbauer, F. Fischer (80./M. Pasterniak), M. Saadi, J. Kusolits (27./A. Maad), K. Kusolitsch - A. Kampitsch (80./M. Steigleder)

NSC:

A. Orlando - D. Maurer, M. Wodicka, F. Bolland, M. Szegner - P. Kienzl, P. Uhlig (61./H. Ibrahimovic), J. Feldmann, F. Weber (75./P. Sonnleitner) - S. Toth (46./F. Enguelle), T. Ulbing

 

Tore:

0:1 P. Kienzl (4./E)
1:1 T. Barilich (19.)
1:2 F. Weber (33.)
1:3 T. Ulbing (55.)

Karten:

Gelbe Karte: E. Pölzelbauer (90.)

Spielbericht:

Am Samstag, den 8.8.2020 war es endlich soweit - das erste Pflichtspiel des NSC 1919 nach der Corona-Pause stand an. In der ersten BFV-Cup-Runde waren wir zu Gast beim SC Eisenstadt. Erstmals wurde im neuen Leichtathletik-Stadion von Eisenstadt gespielt - und so war zahlreiche Lokalprominenz - allen voran der Eisenstädter Bürgermeister Steiner - erschienen.

Rund 160 Zuschauer waren bei brütender Hitze erschienen und ihre Mannschaften anzufeuern.

Das Spiel begann gleich mit einem Paukenschlag - nach einem Angriff unserer Elf wurde Ulbing im Strafraum gelegt, den verhängten Elfmeter verwertete Kapitän Patrick Kienzl eiskalt zum 1:0 für unsere Elf (4. Minute). Danach plätschterte das Spiel - der Hitze entsprechend - dahin. In der 19. Minute der überraschende Ausgleich der Eisenstädter. Unsere Hintermannschaft übersah den freistehenden Thomas Barilich, der nach einer Flanke unbedrängt zum 1:1 einköpfen konnte. Nach dem ersten schön gespielten Angriff nach längerer Zeit drückte "Baron" Franz Weber den Ball aus fünf Metern unbedrängt zum 2:1 in der 33. Minute in die Maschen. Mit diesen Spielstand ging es auch in die Kabinen.

Nach der Pause schnürte unsere Elf den Gegner regelrecht in deren Halbzeit ein. Ein Angriff nach dem anderen lief gegen das Eisenstädter Tor. Und in der 55. Minute war es dann soweit - Tobias Ulbing setzte sich im Strafraum durch und erzielte sein erstes Tor für den NSC. In dieser Tonart ging es auch weiter, leider konnten wir aber kein weiteres Kapital daraus schlagen.

So konnte der NSC sein erstes Pflichtspiel mit 3:1 gewinnen und zieht in die 2. Runde des BFV-Cups ein, wo nächste Woche dann Wulkaprodersdorf der Gegner sein wird.

Fotos vom Spiel

Alle Fotos (C) by Gerhard Breitschopf - dankenswerterweise hat uns Herr Breitschopf die Fotos zur Verfügung gestellt.

Noch viel mehr Bilder vom Spiel findet ihr Öffnet externen Link in neuem Fensterhier


 


Unsere Top-Partner

Unsere Sponsoren in alphabetischer Reihenfolge