RLO - RUNDE 6: FC MARCHFELD-DONAUAUEN - SC NEUSIEDL AM SEE 1919

Statistik und Aufstellungen:

Samstag, 26.09.2020 - Aulandstadtion Mannsdorf, 99 Zuschauer
Schiedsrichter: Salih Yildirim
Assistenten: Faruk Celebi, Cagri Demir

FC Marchfeld-Donauauen:

P. Petermann - R. Buljic, M. Nowotny, R. Bencun, S. Jonovic - J. Josic, A. Strapajevic (87./L. Pichler), A. Babic (46./B. Mulahalilovic), D. Oroshi (64./D. Nesovic) - S. Oppong, D. Pessl (64./R. Kwirak)

NSC 1919:

M. Kraus - D. Maurer, M. Wodicka, F. Bolland, P. Sonnleitner - F. Enguelle, P. Uhlig - F. Weber (79./T. Ulbing), M. Kukcha, P. Kienzl - S. Steinacher (22./S. Toth)

Tore:

1:0 R. Kwirak (73.)
2:0 S. Oppong (80.)
3:0 S. Oppong (89./E)

Karten:

Gelbe Karte: M. Wodicka (33./Foul), S. Toth (75./Foul), P. Sonnleitner (89./Unsportlichkeit)

Spielbericht:

Nach zwei Niederlagen in Folge mußte unsere Elf an diesem Wochenende auswärts in Mannsdorf gegen den spielstarken FC Marchfeld-Donauauen ran. Auf Grund der Regenfälle wurde das Spiel von Freitag auf Samstag verlegt.

Die rund 100 gekommenen Zuschauern sahen in der ersten Hälfte ein ausgeglichenes Spiel. Der NSC mit großem Einsatz und noch größerer Kampfkraft dagegen und so konnte Marchfeld in der ersten Halbzeit nur zwei größere Chancen kreieren, die beide knapp am langen Eck vorbeigingen. So war das 0:0 der logische Pausenstand.

Nach der Pause änderte sich das Bild ein wenig - unsere Jungs hatten mehr vom Spiel. In der 60. Minute dann ein Angriff über Franz Weber - seine Flanke wird vom gegnerischen Spieler klar mit der Hand im Strafraum gestoppt. Aus unerklärlichen Gründen ließ aber Schiedsrichter Yildirim weiterspielen statt auf Elfmeter für den NSC zu entscheiden. Dieser Fehler sollte sich für unsere Elf noch rächen. Plötzlich übernahm wieder Marchfeld das Kommando und in der 73. Minute konnte Kriwak nach einem Eckball sträflich vernachlässigt zum 1:0 einköpfen. In der 80. Minute erhöhte Oppong nach einem schönen Spielzug entgegen dem Spielverlauf zum 2:0. Das 3:0 durch Oppong mit Elfmeter in der 90. Minute war dann nur noch Draufgabe.

Fazit zum Spiel - brav gekämpft und unverdient mit leeren Händen nach Hause gefahren.

Das zweite Heimspiel dieser Saison gegen Admira Amateure kommenden Freitag muß einfach gewonnen werden - kommt vorbei und unterstützt unsere Elf.

Unsere Top-Partner

Unsere Sponsoren in alphabetischer Reihenfolge