ÖFB-FRAUEN 2. LIGA -4. RUNDE: CARINTHIANS HORNETS - NSC 1919 DAMEN

Statistik und Aufstellungen:

Sonntag, 05.09 2021 - Drautalstadion, 220 Zuschauer
Schiedsrichter: Karl Krenn
Assistenten: Almedin Medin, Raouf Alhassan

Carinthians Hornets:

A. Meier - N.D. Gatternig, J.M. Ortner, S.T. Selinger (6./J.K. Zussner), Elena Ciccarrelli (62./L. Reiter) - Elisa Ciccarelli (62./J. Starchl), M.S. Klocker, L.T. Kert, K. Knaller - L. Thalmann, V. Kraker

NSC 1919:

K. Hornakova - J. Griacova, S. Kellner, K. Unger, D. Horvath, R. Reichart, K. Tinagl, V. Raderer, S. Seckova, I. Dzalto (57./N. Potz), D. Kirli

Tore:

1:0 V. Kraker (31./E)

Karten:

Gelbe Karte: J. Griacova (65./Foul)

 

 

Spielbericht:

Letzte Spielrunde stand für die Neusiedlerinnen die Auswärtsfahrt nach Kärnten am Programm! Gegnerinnen waren niemand anders als die letztjährigen Vizemeisterinnen, die Hornets aus Spittal an der Drau. In der vergangenen Saison setzten sich die Kärntnerinnen in beiden Begegnungen deutlich gegen die Burgenländerinnen durch. Am Papier war die Sache bereits vor dem Anpfiff entschieden. Doch die Neusiedlerinnen zeigten ab Minute eins, dass Statistiken nicht alles sind.

Mit einem 4-4-2 wollte die Förster-Elf die defensiven Räume eng machen und den Hornets die Offensivbemühungen erschweren. Das gelang perfekt! Die Kärntnerinnen fanden kein Mittel, um die burgenländische Viererkette zu bezwingen. Bis zur 31. Minute. Kapitänin Selina Kellner wollte einen Ball im Rutschen klären, der Schiedsrichter meinte ein Foul gesehen zu haben und zeigte auf den Elferpunkt. Den Strafstoß verwertete Vanessa Kraker eiskalt.

Auch die Neusiedlerinnen konnten aber zweimal für Torgefahr sorgen. Zuerst scheiterte Slavka Seckova nach einem schönen Zuspiel von Daniela Horvath an der Torfrau. Den Nachschuss vergab Jana Griacova. Kurz vor der Pause bracht Damla Kirli durch und traf aber leider nur die Latte.

Mit einem 1:0 ging es also in die Pause. Für beide Seiten überraschend, aber durchaus gerecht.

In Hälfte zwei verlagerte sich das Spiel dann in die Neusiedler Hälfte. Die Gastgeberinnen fanden aber kein Rezept, um die Abwehr zu knacken. Sie verlegten sich daraufhin immer mehr auf Weitschüsse, die aber am Ziel vorbei gingen. Die Burgenländerinnen verlegten sich aufs Konterspiel. So passierten in Hälfte zwei keine Tore mehr.

Die Burgenländerinnen fahren zwar mit 0 Punkten, aber eine grandiosen und disziplinierten Teamleistung aus Kärnten nach Hause. Trainer Förster: "Ich bin sehr stolz auf die kämpferische Leistung und ziehe den Hut vor der Mannschaft!"

Fotos vom Spiel

 

 

 

 

Unsere Top-Partner

Unsere Sponsoren in alphabetischer Reihenfolge